2010 – Der Besuch der alten Dame

Das Stück im Rahmen der Sommertheatertage 2010 der Grenzlandbühne Leopoldschlag:

Der Besuch der alten Dame

von Friedrich Dürrenmatt

Claire Zachanassian, eine amerikanische Milliardärin, besucht nach etlichen Jahren ihre Heimat Güllen. Die Hoffnung der verarmten Stadt nach finanzieller Erlösung ist groß. Doch alles kommt anders als erwartet: Claire ist angereist, um an ihrem ehemaligen Geliebten Alfred Rache zu üben. Er hat sie damals, als sie ein Kind von ihm erwartete, verleugnet und Zeugen bestochen, um statt ihr eine Frau aus reichem Hause zu heiraten. Sie ist dadurch auf den Leidensweg der Auswanderung und Prostitution geraten, bevor sie den Multimilliardär Zachanassian geheiratet hat und schließlich durch ihn zur reichen Witwe geworden ist. Jetzt, Jahre später, fordert sie Gerechtigkeit: Sie bietet der Stadt eine Milliarde für den Mord an Alfred.

Die Uraufführung des Stückes fand am 29. Januar 1956 in Zürich statt. Das Stück wurde zu einem Welterfolg und brachte Dürrenmatt die finanzielle Unabhängigkeit. Regisseur Nikolaus Leytner verfilmte das Stück 2008 in Österreich mit Christiane Hörbiger in der Hauptrolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.